Gesetzliche Grundlagen des Job Sharings

Gesetze

Auch für job sharer sind die Bestimmungen über den vollzeittätigen Arbeitnehmer anwendbar, nämlich:

  • Schweizerisches Obligationenrecht (OR), SR 220
    • Art. 319 Abs. 2
  • Arbeitsgesetz (ArG), SR 822.11
    • Art. 1
  • Allfällige Gesamtarbeitsverträge (GAV)

Normierungen des Arbeitsvertrages

Auch für den job sharer gelten die üblichen Bestimmungen des Einzelarbeitsvertrages (OR 319 – 343):

  • Begriff und Entstehung (OR 319 – 320)
  • Pflichten des Arbeitnehmers (OR 321 – 321e)
  • Pflichten des Arbeitgebers (OR 322 – 330a)
  • Personalfürsorge (OR 331 – 331c)
  • Rechte an Erfindungen und anderen immateriellen Gütern (OR 332 – 332a)
  • Uebergang des Arbeitsverhältnisses (OR 333-333a)
  • Beendigung des Arbeitsverhältnisses (OR 334 – 334c)
  • Unverzichtbarkeit und Verjährung (OR 341)
  • Vorbehalt und zivilrechtliche Wirkungen des öffentlichen Rechts (OR 342)
  • Zivilrechtspflege (OR 343)

Drucken / Weiterempfehlen: